Loading color scheme

Diese Fahrzeuge darfst du mit Klasse AM fahren:

Führerscheinklasse AM

Kleinrafträder

  • zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Fall von Elektromotoren
  • Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3, die zusätzlich hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor)
  • dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge, jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3, im Fall von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW, im Fall anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW, im Fall von Elektromotoren
  • bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien, im Fall von Elektrofahrzeugen

Voraussetzung für die Erteilung

Mindestalter: 15 Jahre
Vorbesitz einer Fahrerlaubnis: Nicht notwendig
Besfristete Fahrerlaubnis: Nein
Ärztliche Untersuchung: Sehtest
Erste-Hilfe Bescheinigung: Wird benötigt
Diese Klassen sind enthalten:

Ausbildungszeit Theorie (mind.)

Der theoretische Unterricht besteht aus Doppelstunden zu je 90 Minuten.

  • Ersterteilung: 12 im Grundstoff, 2 im klassenspezifischen Stoff
  • Erweiterung: 6 im Grundstoff, 2 im klassenspezifischen Stoff

Praktische Mindestausbildung

Der praktische Teil besteht aus Fahrstunden zu je 45Minuten.

  • Grundausbildung
  • 45 Minuten Prüfungsdauer(ÜL)

In der Regel wird mit dem praktischen Teil erst zum Ende der Grundausbildung begonnen. Der praktische Teil besteht jedoch nicht nur aus Fahrstundne, sondern auch aus Anleitungen und Hinweisen vor und während der Fahraufgaben. In der darauffolgenden Nachbesprechung informieren wir dich über deinen Ausbildungsstand.

Gemeinsame Rollerfahrt